Basteleien

Einen geschnitzten Kürbis zu Halloween

19. Oktober 2017
Kürbis schnitzen für Halloween

Für viele ist Halloween ein schönes schauriges Fest, bei dem Große wie Kleine in gruselige Kostüme schlüpfen. Von Haus zu Haus ziehen Kinder, erbitten Süßes und drohen mit Saurem. Ich kann mich nicht daran erinnern, Halloween je zelebriert zu haben. Mit Kind ist das natürlich etwas anders. In der Kita ist ein kleines Fest geplant. Da geschnitzte Kürbisse zu Halloween ein Muss sind, habe ich mich mal an einem Kürbis probiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde.

In unserem Garten gedeihten dieses Jahr nur Hokkaido und Butternut Kürbisse. Die beiden Speisekürbisse eignen sich jedoch weniger zum Kürbisschnitzen. Sie sind zu klein. Es gibt aber Kürbisse, die in einer Gartensaison deutlich mehr an Umfang zunehmen. Glücklicherweise meinte es eine bekannte Gärtnerin gut mit uns und sponserte gleich drei wunderschöne Kürbisse.

Gartenkürbisse

Große Gartenkürbisse für Halloween

Das Trio würde auch so einiges her machen. Dennoch wollte ich mich in diesem Jahr gerne einmal am Schnitzen versuchen. Einen mittelgroßen Kürbis hat man in unter einer Stunde in ein schönes Dekoobjekt verwandelt. Man benötigt auch nicht viel: nur ein scharfes Messer, einen Löffel zum Aushöhlen und einen Kugelschreiber zum Vorzeichnen.

Schritt für Schritt zum Halloween-Kürbis

Erst einmal muss man vorsichtig den Deckel aus dem Kürbis schneiden. Ich hatte mir die gewünschten Schnittstellen vorab grob mit einem Kugelschreiber vorgezeichnet. Das Messer sollte am besten schräg angesetzt werden, damit der Deckel nicht in das Kürbisinnere fallen kann. Den Strunk habe ich gelassen, so kann man den Deckel später besser anheben, wenn man eine Kerze im Innern platzieren und anzünden möchte. Anschließend geht es ans Fruchtfleisch, es muss komplett entfernt werden. Mit einem Esslöffel lässt sich der Kürbis problemlos aushöhlen. Es sollte ein etwa zwei Zentimeter dicker Rand entstehen.

Halloween-Kürbis schnitzen - Schritt für Schritt

Im nächsten Schritt kann die gewünschte Halloween-‚Fratze‘, beispielsweise mit einem Kugelschreiber oder einem wasserlöslichen Stift auf den Kürbis aufgetragen werden. Ich hatte mir das Motiv vorher auf einem Bogen Papier vorskizziert. Man kann natürlich auch mit einer Schablone arbeiten. Mit dem Messer schneidet man nach und nach vorsichtig die Augen-, Nasen- und Mundpartie der Kürbisfratze aus. Dabei ist ein wenig Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt, damit nichts ausbricht. Et voilà – schon ist der Halloween-Kürbis fertig.

Halloween-Fratze auf den Kürbis malen

Schritt für Schritt zum Halloween-Kürbis: vorsichtig Augen ausschneiden

Badtelanleitung für einen Halloween-Kürbis

Sollte noch ein wenig von der Kugelschreiberlinie zu sehen sein, kann man diese mit ein wenig Nagellack entfernen. Nach dem Auskratzen des Fruchtfleisches sammelte sich bei meinem Kürbis im Innern noch ziemlich viel Wasser. Ich habe ihn für mehrere Stunden auf den Kopf gestellt, damit es entweichen konnte.  Zusätzlich habe ich das Innere mit einem Tuch trocken getupft.

Geschnitzter Kürbis für die Halloween-Deko

So ein geschnitzter Kürbis hält natürlich leider nicht ewig. Mit ein paar Tricks kann man sich an ihm aber in ein paar Wochen noch immer erfreuen. Vor allem ein Bad in Essig oder auch das Einfetten der Schnittkanten mit Vaseline soll dem Kürbis ein bisschen Zeit verschaffen und vor Fäulnis schützen. Inwiefern die Tipps wirklich helfen, wird sich die nächsten Tage bei unserem Kürbis zeigen.

Nun viel Spaß beim Schnitzen und happy Halloween!

Sarah

You Might Also Like

keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar