Einkochen & Einmachen

Erdbeeren und Rhabarber als Marmelade auf’s Brot

13. Juni 2018
Erdbeer-Rhabarber-Marmelade - ein Rezept

Ich bin eigentlich keine Naschkatze, aber an eigener Erdbeer-Rhabarber-Marmelade führt kein Weg vorbei. Seit Ende Mai haben wir sowohl von den Beeren als auch vom Rhabarber reichlich im Garten. Sowohl das Rosengewächs als auch der Rhabarber lassen sich ganz vielseitig miteinander kombinieren, eben auch als Marmelade. Dabei bleibe ich seit einigen Jahren vor allem einem Rezept treu. Vielleicht habt ihr ja Lust, es auszuprobieren.

Erdbeeren aus dem Garten

Beim Anlegen unseres Nutzgartens vor etwa fünf Jahren stand relativ schnell fest, dass Erdbeeren und Rhabarber einen Platz bekommen müssen. Sowohl das süße Naschobst als auch der Rhabarber haben zwar nur ein paar Monate Saison, der Anbau lohnt sich für uns aber alle Mal. Wir naschen sie pur, mögen sie im Salat, im Kuchen und in der Marmelade.

Auch unser Töchterchen ist ganz versessen auf die süßen roten Früchte. Hat sie sie erst einmal im Garten gesichtet, werden sie schnell gepflückt und wandern eher schleunigst im Mund als im Erntekörbchen. Ein guter Grund also, dem Rosengewächs einen Platz im Garten einzuräumen.

Ein Blick ins Erdbeerbeet

Erdbeeren pflanzen – alle Jahre wieder

Wir haben seit einigen Jahren immer zwei Erdbeerbeete mit jeweils zwei bis drei Reihen. Die Pflanzen bleiben bei uns maximal zwei Jahre im Beet und werden dann an anderer Stelle durch Stecklinge der jüngsten Generation ersetzt. Die Stecklinge pflanze ich meist bis Ende August, wenn möglich bekommen sie auch etwas Mist oder Dünger in Form von Pferdepellets ins Pflanzloch. Im ersten Jahr nach dem Setzen tragen sie bei uns meist am besten. Im zweiten Jahr sind die Früchte dann etwas kleiner.

Die Dauerkultur Rhabarber

Der Anbau von Rhabarber im Nutzgarten erweist sich dagegen als viel unkomplizierter. Hat man dem Stielgemüse erst einmal einen Platz im Garten zugewiesen, entwickelt es sich bei guter Pflege zu einer prächtigen winterharten Staude. Etwa zehn Jahre kann der Rhabarber am selben Standort bleiben. Von Jahr zu Jahr nimmt er meist an Größe zu und liefert somit auch stetig mehr Erträge. Neu gepflanzter Rhabarber sollte jedoch erst einmal mindestens zwei Jahre wachsen, bevor er beerntet wird.

Rhabarber, das pflegeleichte Gemüse

Wir hatten vor einigen Jahren zwei Pflanzen geschenkt bekommen. Damals hatten wir sie direkt ins Beet gesetzt, wo sie heute jeweils einen Meter mal einen Meter Platz haben und dank regelmäßiger Bewässerung und Düngergaben im Frühjahr sehr gut gedeihen. Arbeit machen sie wirklich kaum.

Rhabarber nur bis zum 24. Juni ernten

Erntezeit von Rhabarber und Erdbeeren

Es kann kein Zufall sein, dass Erdbeeren und Rhabarber etwa zeitgleich beerntet werden können. Während die Erdbeeren, je nach Sorte, von etwa Ende Mai bis in den Juli hinein Früchte tragen, kann der Rhabarber von Mitte April bis maximal bis zum 24. Juni geerntet werden. Grund dafür ist der ansteigende Gehalt an Oxalsäure im Rhabarber, der der menschlichen Gesundheit schaden soll.  Außerdem benötigt die Pflanze auch Zeit, sich zu regenerieren.

Ich mag die Kombi von Erdbeeren und Rhabarber so gern. Die Süße der Beeren harmoniert so gut mit der Säure des Rhabarbers, sodass ich sie mir als Marmelade auf meinem Frühstücksbrot schmecken lasse.

Erdbeeren und Rhabarber – ein wahres Dreamteam

Mein liebstes Rezept möchte ich gerne mit euch teilen. Die Zubereitung geht schnell und ist super einfach. Ihr benötigt dafür nur ein kleines Körbchen voll Erdbeeren und ein paar Stangen Rhabarber. Eine Vanilleschote verleiht dem Ganzen das gewisse Etwas.

Zutaten für Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Zutaten für 3 große und ein kleines Einmachglas

500g Rhabarber

500g Erdbeeren

500g Gelierzucker 2:1

Mark einer Vanilleschote

Saft einer halben Zitrone

 

 

Rhabarber schälen und in etwa 2cm große Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und ebenfalls klein schneiden. Alles in einen großen Topf geben und die Hälfte des Rhabarbers und der Erdbeeren pürieren. Anschließend den Gelierzucker darüber streuen, das Mark einer Vanilleschote herauskratzen dazu geben und vermischen. Anschließend etwa drei Stunden ziehen lassen, damit die Beeren und der Rhabarber jeweils etwas Flüssigkeit abgeben.

Währenddessen die Einmachgläser auskochen.

Nach Ablauf der Zeit den Saft einer halben Zitrone zum Erdbeer-Rhabarber-Gemisch geben und nach Packungsangabe des Gelierzuckers aufkochen. In der Regel muss das Ganze etwa vier bis fünf Minuten vor sich hin köcheln. Mit einem kalten Teller kann eine Gelierprobe gemacht werden. Anschließend die (noch heiße) Erdbeer-Rhabarber-Marmelade auf die vorbereiteten Einmachgläser verteilen. Fertig ist die Marmelade.

 

Rezeptvorschlag für Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Erdbeeren und Rhabarber als Marmelade genießen

selbst gemachte Rhabarber-Erdbeer-Marmelade

Ich bin gespannt, ob sie euch schmeckt. Vielleicht habt ihr ja auch den einen oder anderen Rezeptvorschlag für mich!

Sarah

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply Basti 21. Juni 2018 at 10:57

    Hallo Sarah,
    diese Kombination ist wirklich lecker. In diesem Jahr haben wir Erdbeer-Rhabarber Marmelade auch zum ersten Mal gegessen und das war extrem köstlich. Eigentlich bin ich nicht so der Marmeladen-Typ aber dieser Frucht-Gemüse-Mischung bin auch ich hin und weg 🙂

    Liebe Grüße
    Basti

  • Hinterlasse einen Kommentar