Garten

Tschüss Winter – ich bin bereit fürs neue Gartenjahr

5. März 2018
Winterlinge im Garten

Die Eiseskälte der vergangenen Wochen scheint endlich überstanden. Die Meteorologen kündigen besseres Wetter an. Bereits in den nächsten Tagen sollen die Temperaturen merklich steigen. Yuhu, was für eine Nachricht. Anlass genug, mich von meiner Blogpause zurückzumelden. Meine kleine Auszeit sollte eigentlich nur einen Monat dauern, letztendlich sind es dann doch Zwei geworden. Aber nun bin ich voller Tatendrang und mit ganz vielen tollen Ideen zurück und bereit für mein ganz persönliches Gartenglück.

Die kalten Wintermonate waren ideal, um endlich einmal wieder die Akkus aufzuladen und neue Energie zu tanken, um Gedanken zu sortieren, Pläne zu schmieden und über so manches zu sinnieren. Denn seien wir doch mal ehrlich, in den heißen Sommermonaten hat man doch viel zu viel im Kopf: da kümmert man sich um durstende Pflänzchen, lästige Wurzelunkräuter, Pflanznachschub und volle Erntekörbe, die verarbeitet und eventuell auch noch haltbar gemacht werden wollen. Zudem will man den Sommer und seinen Garten in vollen Zügen genießen. Im Winter hat man dagegen Ruhe und Zeit, die vergangenen Gartenmonate noch einmal Revue passieren zu lassen und die jetzige Gartengestaltung noch einmal zu überdenken.

In den letzten Jahren galt unsere Aufmerksamkeit ja vor allem dem ‚Küchengarten‘. Der übrige Teil des Grundstücks wurde immer ein wenig stiefmütterlich behandelt. Das soll sich in der kommenden Zeit, spätestens nach unserem Hausbau auf eben selbigem Grundstück ändern. Wobei ich realistisch bin: für uns als Berufstätige mit Kleinkind ist die Zeit für Neu- und Umgestaltungen des Grundstücks begrenzt. Aber wie sage ich mir immer, gut Ding will Weile haben.

Der Januar und Februar wurde aber nicht nur zum Pläne schmieden genutzt. Wir sind trotz geplantem Hausbau in diesem Jahr noch einmal umgezogen und wohnen nun quasi Tür an Tür mit unserem Garten. Ein Luxus, den ich schon jetzt sehr zu schätzen weiß. Wir müssen künftig nur aus der Tür treten und schon stehen wir in unserem grünen Kleinod. So können wir es zu jeder Zeit hegen und pflegen: selbst ein Rundgang vor der Arbeit dürfte ab sofort (wenn es endlich wärmer wird) drin sein – oh, das wird toll.

Jetzt müssen nur noch die Wettervorhersagen der Meteorologen eintreten, damit endlich die Beete vorbereitet und die ersten Aussaaten erfolgen können. Ich hoffe, dass die Temperaturen gegen Ende der Woche kontinuierlich steigen und ich im Garten endlich aktiv werden kann. In den kommenden Tagen und Wochen wird hier also wieder mehr passieren. Vielleicht seid ihr ja genauso neugierig auf die neue Gartensaison wie ich und begleitet mich.

Eure Sarah

keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.